10.11.2014 Ende des FAZ-Comics

bild blog illu32

Montag, 10. November 2014

DAS ENDE DES FAZ-COMICS

Am Donnerstag wird der letzte Comicstrip im Feuilleton der
Frankfurter Allgemeinen Zeitung gedruckt werden.
Dann ist dieser Platz passé. Aufgegeben. Weggespart.

Ich habe in den letzten Jahren zweimal dort einen Comicstrip
veröffentlichen können: Meine Literatur-Neuinszenierungen
von "Faust" und "Don Quijote".
Ohne das Vertrauen der Redaktion und die Vorveröffentlichung
in der FAZ hätte ich die beiden Werke nicht machen können.
Mein "Faust" ist heute mit über 25.000 verkauften Exemplaren
einer der erfolgreichsten deutschen Comics der letzten Jahre.
Er wird in Schulen gelesen, Hausarbeiten werden darüber ge-
schrieben, er dient Germanistikstudenten als Anschauungsmaterial.
Ähnlich verhält es sich mit den Werken der Kollegen Ralf König,
Reinhard Kleist, Nicolas Mahler und Volker Reiche. Die FAZ hat
Comics einem Publikum zugänglich gemacht, das sonst darüber
hinweggeschaut hätte.

Mit der Aufgabe dieses Comicstrips geht mehr verloren, als eines
der Alleinstellungsmerkmale der FAZ. Es wird ein Spielplatz
geschlossen, auf dem der Comic zeigen durfte, was er kann.
Und der weit über die Zeitungsseiten hinaus gestrahlt und
geleuchtet hat.


Adieu!


*************

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen